Stillstand

Wer mit dem Feuer spielt, muss auch mal in Flammen stehen…

Das Rad der Zeit dreht sich unaufhaltsam weiter. Was auch immer passiert, es bleibt nicht stehen. Manchmal habe ich jedoch das Gefühl hinterher zu rennen. Ich mache meine Augen auf und die letzten Wochen sind bereits Vergangenheit.
Im Grunde genommen dreht sich doch alles immer um das hier und jetzt. Ist das wirklich so?
Hier und jetzt stecke ich am Anfang vom Ende eines Kapitels. Zu oft habe ich Lust alles hinzuwerfen und muss mich daran erinnern warum ich das überhaupt mache. Doch geht es nicht dann wieder um die Vergangenheit? Und heißt es nicht immer, man soll sich nicht an der Vergangenheit aufhalten?
Hier und jetzt bin ich alleine. Ich lerne Menschen kennen und dann tritt einer dieser Menschen in mein Leben; der mich berührt und mich erinnert wie es sein kann. Das Rad der Zeit scheint sich schneller zu drehen, doch blickt man zurück, bemerkt man, dass kaum Zeit vergangen ist. Wir können nicht in die Zukunft sehen, nur aus vergangenem lernen.
Beim ersten Mal ist es ein Fehler, beim zweiten Mal ist es eine Entscheidung. Und wenn das Rad sich immer weiter dreht, ist es ok sich für einen Moment zurück zu lehnen und dem Leben einfach nur als Zuschauer beizuwohnen?
Wenn man ahnt, dass die Dinge nicht gut ausgehen, sollte man einen anderen Weg gehen auch wenn es sich gerade gut anfühlt?
Vor ein paar Tagen kam in einem Gespräch folgende These auf: „Wenn man weiß, dass es keine Zukunft hat, ist es eigentlich Zeitverschwendung. Aber kann etwas Zeitverschwendung sein, wenn es sich so gut anfühlt?“ Was würden wir erfahren, wenn wir alles vorher wüssten?

Das Leben führt Leben zusammen und wieder auseinander. Genießen wir die Zeit, den Moment, den Augenblick; damit wir uns erinnern können, wenn das Rad sich wieder schneller dreht oder einfach mal still steht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s