Warnhinweise

Erkenntnis 2.0

Ich habe eine Wirkung auf das männliche Geschlecht, dessen bin ich mir bewusst. Leider habe ich noch nicht herausgefunden woran das liegt.
Ja, ich habe einen ganz passablen Hintern und anscheinend auch sehr ausdrucksvolle Augen – jedenfalls sind das die Dauerbrenner unter den Komplimenten.
Tatsächlich sind das sogar die einzigen Komplimente, die ich zu hören bekomme.
Darauf oder auf das sexuelle reduziert zu werden kann ich nicht leiden. Ich bin empört über verheiratete Männer, die davon ausgehen, dass man mit mir einfach nur ein bisschen Spaß haben kann. Ein bisschen von meinem Humor, ein bisschen mehr Sex.
Dennoch reagiere ich nicht empört.
Ich lache das weg.
Verhalte mich oftmals sogar noch als wäre ich geschmeichelt.
Ein Automatismus.
Ich kenne es nicht anders.
Statt mich zu empören, dagegen zu wehren, nehme ich die Zuneigung dankend an.
Zuhause angekommen weine ich manchmal.
Wie ein kleines Mädchen, dass einfach nur mal in den Arm genommen werden möchte.
Aber da ist niemand.
Niemand, der mich in den Arm nimmt und niemand, der in den Arm genommen werden möchte.
Plötzlich muss ich auf mich selbst acht geben.
Nur auf mich.
Warum wird man auf soetwas nicht vorbereitet? Oder wenigstens gewarnt?
Wie ein Schild am Straßenrand, dass einen darauf hinweist:
Achtung, ab der nächsten Kreuzung sind Sie allein.

Früher hab ich mir das Erwachsensein anders vorgestellt…

3 Gedanken zu „Warnhinweise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s