2357 Tage später

Hauptsache man hat schon mal angefangen…
Am 18.06.2014 habe ich meinen ersten Artikel geschrieben und veröffentlicht.
Heute, 2359 Tage später, habe ich das Gefühl wieder von vorne anzufangen. Vorgestern ist mir mein Blog wieder in den Sinn gekommen – das ist tatsächlich schon öfter vorgekommen. Doch dieses Mal habe ich mich hingesetzt und mir meine ganzen alten Beiträge durchgelesen.
Und plötzlich frage ich mich, weshalb ich damit aufgehört habe. Ich bin mir wirklich nicht sicher, habe jedoch eine Vermutung:
Es ging mir gut.
Ja, es kristallisierte sich eine Richtung raus und die mochte ich nicht besonders. Und dann ging es mir gut. Es passte irgendwie nicht mehr.
Das schöne an so einem Blog ist ja, dass man nochmal starten kann. Kann man doch, oder?

Es geht mir übrigens noch immer gut. Eigentlich ging es mir auch immer gut. Vielleicht auch eine Frage, wie man den Fokus legt. Ich kann mich besonders gut auf die Dinge konzentrieren, die nicht besonders gut laufen.
Wenn ich das Eine kann, dann auch das andere – oder?

Worauf möchte ich eigentlich hinaus, könnte man sich jetzt fragen. Aber fragt man sich das bei mir nicht sowieso ständig?
1172 Tage. So viele Tage sind seit meinem letzten veröffentlichten Beitrag vergangen. Das sind drei Jahre und etwas mehr als zwei Monate. Ist es nicht erstaunlich, wie schwer es ist sich alle Geschehnisse aus drei Jahren in Erinnerung zu rufen?
Ich kann dir sagen, was ich beruflich gemacht habe. Das ist einfach. Ich war bis zum Frühjahr diesen Jahres die TOP-Vertrieblerin in einem Startup. Eine tolle Zeit!
Ich weiß auch noch, wo meine Tochter vor drei Jahren war. Also ich weiß, dass sie immer eine Woche bei mir lebte und eine Woche bei ihrem Vater. Was hat sie 2017 zu Weihnachten bekommen? Was habe ich ihr 2018 zum Geburtstag geschenkt? Oh, das weiß ich auch noch! Wir waren zwei Tage im Hamburg und haben uns am ersten Abend das Musical kinky boots angesehen. Tolle Zeit!
Außerdem erinnere ich mich an meinen Gesundheitszustand und die Aufdeckung einer Nervenkrankheit, die ich wohl mein ganzes Leben lang schon habe. Das war eine wahre Erleuchtung! So vieles hat sich in meinem Kopf aufgeklärt… ich bin gar kein Trottel, der nur ständig irgendwo gegen rennt! Das hat einen Grund!
Das war jetzt ein Auszug aus den ersten 200 von 1172 Tagen. Wo ist der wirklich wichtige Inhalt? Was ist die Essenz?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s